GOSPELCHOR IPTINGEN   1993 - 2013

Unter der gewohnt schwungvollen Leitung von Chordirektor Sascha Rieger, der es eindrucksvoll versteht, Professionalität und Freude am gemeinsamen Singen gleichermaßen zu vermitteln, feiert der GOSPELCHOR IPTINGEN sein 20-jähriges Jubiläum.

In einer gospelbegeisterten Gruppe aus derzeit 26 SängerInnen sind verschiedene  Konfessionen und Altersgruppen vereint. Die aktiven Mitglieder des gemischten Chores kommen aus verschiedenen Orten des Enzkreises. Als der damalige Iptinger Pfarrer Paul Friedrich Saalmüller 1993 den entscheidenden Anstoß gab zur Gründung eines Gospelchores, fanden sich spontan 13 Sänger und Sängerinnen, die unter der Leitung von Gudrun Ederer und der Schirmherrschaft der Kirchengemeinde Iptingen musikalisch aktiv das Gemeindeleben mit gestalteten. Die Zahl der Mitglieder stieg im Laufe der Jahre und beträgt durchschnittlich 27 Sänger und Sängerinnen. Zwischenzeitlich wurde der Chor von Katja Lust, einer ehemaligen Sängerin geleitet. Seit 1999 bzw. 2004 Dirigent Sascha Rieger die Chorleitung übernahm, wurde der Chor ständig aufs Neue gefordert und gefördert. Dynamisch und einfühlsam versteht der Musiker es, seine Mitmenschen für die Musik zu begeistern, was nicht nur die Sänger, sondern auch die Zuhörer immer wieder erleben!

Gemeinsam mit dem Chor und der effektiven Zusammenarbeit mit der Vorsitzenden Jutta Baesgen entstanden unter seiner Leitung in den vergangenen Jahren erfolgreiche Chorprojekte. Die Gospelmesse “Body and Soul“ von Lorenz Maierhofer (2006), ein Projektchor mit Gospelhighlights (2007), ein Chorprojekt „Afrika-Träume in Wort und Musik“  mit der Trommlergruppe Djemtonic (2009), ein Benefizkonzert mit dem Musikverein Eberdingen (2009), Teilnahme der Chormitglieder am Gospelkirchentag, ein spontanes gemeinsames Konzert mit dem Jugendchor der Moravian Church aus Tansania, der 2010 seine Abschlussveranstaltung in der Iptinger St. Margaretenkirche feierte und schließlich das Chorprojekt „Peace to the world“ (2011). Der Iptinger Pfarrer Friedemann Glaser fasste seine Eindrücke damals so zusammen: “Schöner lässt sich nicht erleben, wie Musik uns weltweit verbindet.“

Das Repertoire des GOSPELCHOR IPTINGEN umfasst englischsprachige und temperamentvolle afrikanische Gospel, die a cappella oder instrumental begleitet aufgeführt werden. Für den richtigen Groove sorgt dabei die Band „Teachcup“, die seit 4 Jahren die großen Chorkonzerte gekonnt begleitet.
Gospel erzählen vom Leben der Menschen: von Freude und Trauer, von Glaube und Hoffnung, von Unterdrückung und Frieden. Gospel- das englische Wort für „Evangelium“ haben ihren Ursprung im Sklavenhandel. Damals war der Gesang die einzige Möglichkeit für die Sklaven, ihr erniedrigtes, menschenunwürdiges und rechtloses Leben zu ertragen, oft war der Gesang sogar das einzig erlaubte Kommunikationsmittel.
„Die eigentümliche Schönheit der afrikanischen Musik besteht darin, dass sie aufrichtet, selbst wenn sie eine traurige Geschichte erzählt.“ So beschreibt der Friedensnobelpreisträger Nelson Mandela die Kraft der Musik.

Der GOSPELCHOR  IPTINGEN ist heute durch die Mitgestaltung von Gottesdiensten und anderen kirchlichen Festen aktiver Bestandteil der Kirchengemeinde Iptingen/Großglattbach.  Neben der beliebten Gospel-Begleitung von Hochzeiten, mehreren erfolgreichen Chorprojekten und großen Konzerten ist das diesjährige Jubiläumskonzert das 12. Chorkonzert.

Der Eintritt zu den Konzerten ist frei. Der Chor freut sich über Spenden, die die erfolgreiche Arbeit unterstützen und fördern.

Die Chorproben finden montags von 20:00-21:30 Uhr im Gemeindehaus in Iptingen statt. Interessenten sind herzlich zum Probenbesuch eingeladen- keiner muss vorsingen!

Kontakt hier über die Homepage


Iptingen, den 27.10.2013
 

Veranstaltungen

Chorprobe

montags 20:00-21:30 Uhr
Gemeindehaus Iptingen

- außer in den Ferien -